700 Mikroapartments am Fernsehturm geplant

Köln. Der Architektenwettbewerb für die Bebauung des Areals Subbelrather Straße/Ecke Kanalstraße ist entscheiden: Delugan Meissl aus Wien hat den ersten Platz belegt. Nach seinen Plänen will die Liquion Capital aus Köln zusammen mit seinem Joint-Venture-Partner, der i-Live Gruppe aus Aalen, zwei Wohntürme am Kölner Fernsehturm mit 700 Mikroapartments errichten, 30 % davon öffentlich gefördert. Liquion-Geschäftsführer Claus Hilgers bestätigte einen Bericht der “Kölnschen Rundschau”. Der Baustart für die Gebäude, die 130 und 60 m hoch werden, soll 2018 erfolgen, die Fertigstellung ist Ende 2019 geplant. 100 Mio. Euro sollen investiert werden, heißt es in dem Bericht.

~ erschienen am 09.05.2017 bei Thomas Daily ~

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden