Autor: i Live Holding GmbH

Von:
i Live Holding GmbH
25. Januar 2018

Neues Mitglied der Geschäftsleitung einberufen

Die Aalener i Live Gruppe erweitert ihre Führungsriege um ein weiteres Mitglied. Frau Simone Moser tritt ab Januar 2018 dem Führungsteam um Amos Engelhardt, Kai Bodamer, Thorsten Beer und Ewald Schwenger bei. Frau Moser verantwortete zuletzt als Sprecherin der Geschäftsleitung der Deutsche Bank in Ulm das Privatkundengeschäft in der gesamten Region Württemberg. In dieser Funktion war sie verantwortlich für 11 Filialen mit rund 200 Mitarbeiter. Nach über 20 Jahren verschiedenster Stationen bei der Deutschen Bank und zuletzt über sechs Jahre als Mitglied der regionalen Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Baden-Württemberg geht Frau Moser nun neuen Herausforderungen und einem neuen Verantwortungsbereich nach.

Mit der i Live Gruppe in Aalen liegen diese neuen Aufgaben sogar in der Heimat: „Die langjährige Erfahrung, die Frau Moser mitbringt, wird unser Unternehmen weiter stärken”, freut sich Amos Engelhardt über den Einstieg der 38-jährigen Ellwangerin. Simone Moser selbst erklärt, dass sie gemeinsam mit dem gesamten Team das Potenzial des Unternehmens nutzen will, um die i Live Gruppe als Marke aus Aalen weiter im deutschsprachigen Raum zu etablieren und bald auch als international agierendes Unternehmen am Markt zu einer festen Größe positionieren zu können.

Lesen
Von:
i Live Holding GmbH
17. November 2017

Spatenstich i Live Tower

Ein Spatenstich bei frischem Bier, leckeren Maultaschen und Kässpätzle direkt aus der Pfanne und jeder Menge Menschen. Gemeinsam mit Mitarbeitern, Oberbürgermeister Thilo Rentschler und weiteren Vertretern der Stadtspitze feierte das Unternehmen am Freitag, den 17. November 2017, den offiziellen Baustart für ihren neuen „i Live Tower“. Auch das zuständige Bauunternehmen Traub sowie Medienvertreter aus Presse, Funk und Fernsehen waren beim Startschuss mit vor Ort. Das rund 30 Meter hohe, achtstöckige Firmengebäude wird bis Sommer 2019 am Burgstallkreisel in der Julius-Bausch-Straße entstehen.

Ein prominenter Bauplatz am Eingang der Stadt Aalen für ein prominentes Firmengebäude. „Spätestens im Sommer 2019 wollen wir aus den für uns längst beengten Räumen im Proviantamt hierher in unser eigenes Gebäude ziehen.“, so Kai Bodamer, Geschäftsführender Gesellschafter der i Live Gruppe. Er bildet gemeinsam mit Amos Engelhardt, Thorsten Beer und Ewald Schwenger die Führungsriege des Unternehmens. „Unser Dank gilt vor allem auch der Stadtverwaltung, die unser Vorhaben von Anfang an unterstützt hat.“, so Bodamer weiter.

Der neue, hochmoderne Büroturm ist in seiner Form ein einmaliges Wahrzeichen für die Stadt Aalen. Die dynamische Architektur spiegelt auch gleich die Firmenphilosophie wieder: „Wir bauen nicht nur Gebäude, sondern füllen diese mit Leben und unserem Spirit.“ Der i Live Tower wird als Stahlbetonskelettbau mit Glasfassade und Aluminiumverbundplatten gebaut. Rund 2500 Kubikmeter Beton und 400 Tonnen Stahl werden bis 2019 hierfür verbaut.

Die i Live Gruppe wird in den untersten drei Etagen des neuen Büroturms einziehen; im Erdgeschoss zusätzlich ein Gastronomiebetrieb. Die Geschosse 4 bis 7 werden vermietet. „Vor allem an Firmen aus Aalen.“, so Kai Bodamer. Als Highlight des neuen Wahrzeichens entsteht im obersten Stock die „TA OS Skybar“. Die „beste Bar Deutschlands“ zieht es nach ihrem bereits etablierten Standort im Schorndorfer Postturm nun auch nach Aalen. Weitere krönende Aspekte des neuen i Live Towers sind neben den entstehenden Gastronomie Bereichen auch ein Sportfeld auf der Dachterrasse des 3-geschossigen Nebengebäudes und eine Rutsche im Inneren. Dort können die Mitarbeiter neben Treppen und Aufzug gerne auch mal diese Variante der Beförderung nutzen. „Unser Konzept und unsere Philosophie spiegeln sich eben auch in unserem neuen i Live Tower wider.“, wie Amos Engelhardt abschließend zusammenfasst.

Lesen
Von:
i Live Holding GmbH
12. Juli 2017

In sechs Jahren zum Marktführer

Die Aalener Firma i Live setzt auf Mikrowohnungen und baut in ganz Deutschland

Aalen – „Wir wollen den Menschen Heimat auf Zeit bieten. Sie sollen sich als unsere Gäste wohl fühlen.“ So bringt Amos Engelhardt das Konzept der Firma I Live auf den Punkt. Und mit diesem hat es das Aalener Unternehmen in nur sechs Jahren zum Marktführer gebracht. Es ist so erfolgreich, dass es im September mit dem Bau einer markanten neuen Konzernzentrale am Burgstallkreisel beginnt.

Der Erfolg des bislang im fünften Stock eines Gebäudes im Proviantamt an der Ulmer Straße residierenden Unternehmens fußt auf einer einfachen Erkenntnis: Die Gesellschaft wandelt sich und deshalb wird die Nachfrage nach kleineren Wohnungen und Wohnungen auf Zeit steigen. Damit werden sich auch die Anforderungen an modernes Wohnen verändern. Die zunehmend geforderte Flexibilität im Arbeitsleben verstärkt diesen Trend. Daraus entwickelt sich nach Überzeugung von Thorsten Beer, Amos Engelhardt und Kai Bodamer, den Gründern und Gesellschaftern des Unternehmens, ein ganz neuer Wohnungsmarkt. Denn bisher sind nur zehn Prozent des Wohnraums auf Ein-bis-zwei-Personen-Haushalte ausgerichtet, der Bedarf liegt aber bei 75 Prozent. Nach diesen Berechnungen beläuft sich die Zielgruppe auf 32 Millionen Menschen.

Den Blick in die Zukunft nennt Engelhardt das und deswegen lädt das Unternehmen am Donnerstag zu einem Zukunftsforum ein, bei dem es neue Vorhaben präsentiert. Zu Gast ist die brasilianische TV-Moderatorin Fernanda Brandao – und das aus einem besonderen Grund: Mit einer Projektentwicklung in Brasilien durch eine Tochterfirma hat der rasante Aufstieg von I Live begonnen. I Live – aus dem Englischen übersetzt bedeutet dies „Ich lebe“ und ist angelehnt an gängige Begriffe wie iPhone und iPad – ist ein Systemdienstleister. Das bedeutet, dass er für Kapitalanleger Projekte entwickelt, baut – nach wie vor die Kernaufgabe des Unternehmens – betreibt und betreut, nachdem eine eigene Aquiseabteilung geeignete Grundstücke ausfindig gemacht hat. Spezialisiert haben sich die Aalener auf Mikrowohnungen, also auf kleinere Wohneinheiten in Apartment- und Boardinghäusern für unterschiedliche Zielgruppen.

„Ich liebe dein Parfüm!“

Bevorzugt im Blick haben sie momentan die sogenannten Digital Natives oder die Generation Y, also die jungen Leute, die mit dem Internet aufgewachsen sind, das auch ganz selbstverständlich zu ihrem Leben gehört. Ihnen bietet das I-Live-Konzept nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern eine Community mit einem eigenen Manager, der sich um sie kümmert. Für sie wurde eine eigene I-Live-App entwickelt, eine Art hausinternes Facebook. Dort hat man sogar schon solche Botschaften gefunden:

„Habe das vorhin an meiner Autotür gefunden: Gibt’s auch einen Namen dazu? Hallo Nachbarin, gestern hat der Hausflur nach deinem Parfüm gerochen! Ich liebe dein Parfüm.“

Im Internetshop können sie Bestellungen aufgeben, die Lieferung erfolgt binnen zwei Tagen, in der Eventküche neue Rezepte ausprobieren, es ist für Events gesorgt bis hin zum Carsharing. In ganz Deutschland haben die Aalener inzwischen Bauten hochgezogen oder Projekte am Laufen. Amos Engelhardt wird konkret: „15 Projekte sind bereits in Betrieb, von Aalen bis Nürnberg und von Berlin bis Frankfurt, und sie sind alle zu 100 Prozent vermietet. Fünf sind im Bau und 16 in der Entwicklung, in ganz Deutschland, aber auch in Graz und eines in Zürich.“

Hauptsitz ist und bleibt Aalen

Mit der Zahl der Projekte ist auch die Zahl der Mitarbeiter gestiegen von einst 15 auf jetzt 107. Hauptsitz ist und bleibt Aalen, Niederlassungen gibt es in Köln und Hamburg. I Live will nun verstärkt Projekte in Österreich und in der Schweiz angehen. Aber immer mit Partnern vor Ort. Warum, begründet Engelhardt so:

„Es muss immer jemand da sein, der die jeweiligen Gesetze genau kennt und ebenso die Mentalität, die sich oft deutlich unterscheidet von der bei uns in Deutschland.“

Das Unternehmen hat aber auch neue Zielgruppen im Visier: So will es bei seinem Zukunftsforum Service-Apartments für das Wohnen vorstellen und ein Konzept „Silver-Living“, das die ältere Generation in den Blick nimmt.

~ erschienen am 28.06.2017 in den Aalener Nachrichten ~

Lesen
Von:
i Live Holding GmbH
5. Juli 2017

Fernanda Brandao moderiert i Live Zukunftsforum

~ erschienen am 05.07.2017 in der Aalener Wochenpost ~

 

Lesen
Von:
i Live Holding GmbH
9. Mai 2017

700 Wohnungen für Studenten

Zwei neue Hochhäuser am Colonius geplant.

Die Silhouette der Innenstadt wird um zwei Hochhäuser erweitert. Neben dem Fernsehturm Colonius werden an der Ecke Innere Kanalstraße und Subbelrather Straße ein 130 sowie ein 60 Meter hoher Turm entstehen.

Die Unternehmen Liqion aus Köln und I-Live aus Aalen wollen auf dem Grundstück, auf dem sich bislang ein Bürogebäude befindet, 100 Millionen Euro investieren und insgesamt 700 kleine Wohnungen bauen.

Kleinere Appartements sind geplant

30 Prozent davon sollen Sozialwohnungen sein. Die Größen der Appartements, die vollständig möbliert sein werden, sollen zwischen 21 und 35 Quadratmeter liegen.

Das Angebot soll vor allem Studenten und Berufseinsteiger ansprechen. Der Siegerentwurf für den Bau mit den zwei Türmen stammt von dem Wiener Architekturbüro Delugan Meissl. Der Neubau soll 2019 fertig sein.

~ erschienen am 09.05.2017 im Kölner Stadtanzeiger ~

Lesen
Von:
i Live Holding GmbH
4. Mai 2017

Mikroapartments mit digitalem Komfort

 

 

~ erschienen am 04.05.2017 in der Immobilienzeitung ~

Lesen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden