Kategorie: Unternehmensnews

Von:
i Live Marketing
11. Oktober 2018

Art-Invest Real Estate steigt als strategischer Partner bei i Live ein

Die i Live Holding II GmbH in Aalen gibt den Einstieg von Art-Invest Real Estate, eine Beteiligung der ZECH-Group, als strategischen Partner bekannt.

Pünktlich zur EXPO REAL melden die beiden Unternehmen den Vertragsschluss, welcher künftig eine strategische Minderheitsbeteiligung der Art-Invest bei der i Live Holding II GmbH vorsieht und eine Partnerschaft begründet, um Chancen im derzeitigen Marktumfeld bei der Entwicklung und des Betriebes von Immobilienprojekten zu nutzen. Beide Unternehmen können nicht nur ihr Know-How in der Projektentwicklung bündeln und erweitern sondern profitieren auch durch die Spezialisierung der i Live im Bereich des Co-Livings und deren Verknüpfung mit Wachstumsthemen der Art-Invest Real Estate. Die Unternehmen erwarten, dass die Transaktion, nach Freigabe durch die Kartellbehörden, zum Ende des 4. Quartals 2018 abgeschlossen sein wird.

„Die Art-Invest Real Estate ist ein idealer Partner für uns und die künftige Zusammenarbeit reflektiert den Wunsch beider Partner, neue Immobilienprojekte zukunftsfähig und nachhaltig zu gestalten“, fasst Amos Engelhardt, Gründer und Geschäftsführer der i Live Holding II GmbH zusammen. „Als Partner nun die Art- Invest Real Estate gewonnen zu haben, ermöglicht uns Zugriff auf ein beeindruckendes Netzwerk in der Immobilienentwicklung und die Umsetzung weiterer visionärer Projekte. Nicht nur im Segment der Micro Apartments und Serviced Apartments sondern auch in ganz neuen Bereichen, die das Leben der Zukunft in urbanen Städten betreffen“, so Amos Engelhardt, Geschäftsführender Gesellschafter der i Live Gruppe.

Dr. Markus Wiedenmann, CEO der Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, sieht der Kooperation mit Freude entgegen: „Mit den Bereichen des Micro Livings und den noch in der Planung befindlichen Projekten ergänzt i Live unser Portfolio aus den Bereichen Büro-, Einzelhandels-, Hotel- und Wohnimmobilien. Wir freuen uns durch diese Partnerschaft belebte und durchmischte Quartiere entwickeln zu können und gemeinsam neue innovative Wege zu gehen.“

Bisherige Beteiligungen und Unternehmungen der Art-Invest Real Estate zeigen bereits die Orientierung an den Zukunftstrends in der Immobilienbranche. Moderne Arbeitswelten, smarte Datennutzung für Gebäude und deren Nutzer sowie langfristige Investments und Fonds tragen zum Erfolg bei. Die i Live Gruppe steht wie Art-Invest Real Estate und die ZECH-Group für visionäre Impulse und innovative Lösungen in der Wohnwirtschaft. Dabei hat sich die i Live Gruppe in den letzten Jahren im Bereich „Micro Living“ einen Namen in ganz Deutschland gemacht. Insbesondere da urbanes Wohnen mit dem i Live Community Concept nicht nur Wohnraum bietet, sondern mit Mehrwertleistungen für Mieter eine „Heimat auf Zeit“ ermöglicht. Das Unternehmen schafft damit nicht nur Vorteile für Mieter sondern auch mit diesem besonderen Betreiberkonzept die Voraussetzungen für eine hohe Auslastung und somit
nachhaltige Investments für Kapitalanleger.

Die i Live Gruppe stellte erstmals ihre Leistungen auf der Leitmesse der Expo Real Estate in München mit einem eigenen Auftritt vor.

Art-Invest Real Estate ist eine deutsche Immobilien-Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft, die in Liegenschaften mit Wertschöpfungspotential in guten Lagen großer Städte investiert. Der Fokus liegt auf den deutschsprachigen Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München, Wien sowie Nürnberg und Stuttgart. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden bereits 18 Investmentvermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt.

Offizielle Pressemeldung
~ erschienen am 11.10.2018 auf www.institutional-money.com ~

Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.art-invest.de

 

Lesen
Von:
i Live Marketing
15. März 2017

Heimat auf Zeit

Ingolstadt – Ein deutschlandweit einzigartiges Projekt hatte gestern seinen ersten Spatenstich. An der Ecke Theodor-Heuss-Straße/Schillerstraße entstehen in einem Verbund 80  Eigentumswohnungen und 242 Appartements. In knapp zwei Jahren soll das 50-Millionen-Euro-Projekt fertig sein. In Deutschland einzigartig: Beim ersten Spatenstich für das Projekt Urban.IN an der Ecke Schiller-/Theodor-Heuss-Straße legten sich OB Lösel (Mitte) und die Bauherren mächtig ins Zeug. Über 300 Wohnungen und Appartements sollen dort entstehen – inklusive eigener  App.

Urban.IN nennt sich das “Hybridmodell” im Norden Ingolstadts. Hybrid deshalb, weil zwei Spezialisten aus der Immobilienbranche das Projekt gemeinsam entwickeln – für einen allein wäre die  Fläche zu groß gewesen. Auf der einen Seite steht das Unternehmen Essinger Wohnbau, das 80 Eigentumswohnungen baut. Auf der anderen Seite steht die Firma i Live, die für die Studenten- und Businessappartements verantwortlich zeichnet. Dabei geht diese Firma auch völlig neue Wege. So haben die künftigen Bewohner in ihrer “Heimat auf Zeit”, so Geschäftsführer Ewald Schwenger, nicht nur die Möglichkeit, Autos zu mieten, sondern auch eine Eventküche und einen eigenen Onlineshop, über den sie beispielsweise zusätzliche Ausstattung bestellen können. Eine eigene App macht es möglich. Rund 50 Millionen Euro investiert die eigens gegründete Projektgesellschaft. In knapp zwei Jahren sollen die ersten Mieter einziehen können. Gut die Hälfte der Wohnungen sind schon verkauft, bei den Appartements schon mehr als drei Viertel. i Live betreibt zwölf Wohnanlagen in Deutschland und baut derzeit insgesamt sechs neue.

“Das hat Ingolstadt noch nicht gesehen”, sagte Oberbürgermeister Christian Lösel

und wies darauf hin, dass der Gestaltungsbeirat die Pläne für das Hybridprojekt, das eine große Baulücke im Nordosten schließe, sehr gut angenommen habe. Ingolstadt sei ein prosperierender Markt mit einem enormen Bedarf an Wohnraum. In den vergangenen Jahrzehnten seien Jahr für Jahr zwischen 1500 und 1700 neue Wohnungen entstanden. Doch der Bedarf sei immer noch groß. Ingolstadt ist laut Lösel seit der Wiedervereinigung um 35 Prozent gewachsen und ist damit die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Und der Trend sei eindeutig: “Ingolstadt wird weiter stark wachsen”, so der OB. Daher sei es sehr wichtig, dass neue Angebote geschaffen werden. Parallel dazu ist aber auch die Stadt selber nicht untätig. Die Gemeinnützige  Wohnungsbaugesellschaft will in den nächsten vier Jahren 1900 neue Wohnungen errichten.

~ erschienen am 15.03.2017 im Donaukurier ~

Lesen
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden