„i Live“ baut in Köln Hochhaus-Komplex

Aalen/Köln. Mikrowohnen Projektentwickler baut für 120 Millionen Euro einen „Lifestyle Mikrotower“ (von Sascha Kurz)

Der Spezialist für Mikrowohnformen, die „i Live Holding“, plant zusammen mit ihrem Projektpartner, der Liqion Capital GmbH, zwei Hochhäuser mit über 30 000 Quadratmeter  Fläche in zentraler Lage in Köln. In einem Wettbewerbsverfahren wurden die ersten Plätze vergeben. Eine städtische Jury hatte unter Beteiligung von i Live-Geschäftsführer Amos Engelhardt eine  Priorisierung der verschiedenen Entwürfe festgelegt. Nun folgt die Detailplanung – auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten soll die beste architektonische Lösung erarbeitet werden.

„Es soll temporäres Wohnen und Arbeiten an einem Ort vernetzen. Apartments, so genannte Co-working Spaces, Gemeinschaftsräume und eine Skybar sowie zusätzliche gewerbliche Nutzflächen im Erdgeschoss des Komplexes verbinden sich zu einem deutschlandweit einzigartigen Konzept“, sagt Architekt Amos Engelhardt, der das Projekt bei i Live federführend betreut.

Die Nutzer des zwischen 2018 und 2020 zu realisierenden Projekts sollen Studenten, Pendler und Auszubildende sowie sonstige Nutzer temporären Wohnraums sein. „Neu ist, dass im Konzept geförderte Studentenwohnungen mit umgesetzt werden. So soll gewährleistet werden, dass auch den einkommensschwächeren Studenten Wohnraum zur Verfügung gestellt wird“, erklärt Engelhardt. Der „Lifestyle Mikrotower“ liegt in nächster Nähe zum Fernsehturm Colonius und wird zwischen 600 und 700 Apartments besitzen. Die Gebäude werden zwischen 60 und 127 Meter hoch sein. Die Investitionssumme beträgt satte 120 Millionen Euro.

Die Aalener i Live Gruppe ist im deutschsprachigen Raum nach eigenen Angaben Marktführer bei Lifestyle- und Mikroapartments. Inzwischen sind rund 2000 ihrer Wohneinheiten in Betrieb, 17 weitere Bauprojekte sind derzeit in Planung. Zu jeder Wohnanlage gehören Gemeinschafts- und Freizeiteinrichtungen, um die Bewohner zusammen zu führen. Außer in Aalen gibt es inzwischen i Live-Objekte unter anderem in Berlin, Heidelberg, Heilbronn, Nürnberg und Ravensburg. Seit Jahresanfang ist die Gruppe mit einer Vertretung auch in der Schweiz präsent.

~ erschienen am 09.05.2017 in der Schwäbischen Post ~

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden