Spatenstich i Live Tower

Ein Spatenstich bei frischem Bier, leckeren Maultaschen und Kässpätzle direkt aus der Pfanne und jeder Menge Menschen. Gemeinsam mit Mitarbeitern, Oberbürgermeister Thilo Rentschler und weiteren Vertretern der Stadtspitze feierte das Unternehmen am Freitag, den 17. November 2017, den offiziellen Baustart für ihren neuen „i Live Tower“. Auch das zuständige Bauunternehmen Traub sowie Medienvertreter aus Presse, Funk und Fernsehen waren beim Startschuss mit vor Ort. Das rund 30 Meter hohe, achtstöckige Firmengebäude wird bis Sommer 2019 am Burgstallkreisel in der Julius-Bausch-Straße entstehen.

Ein prominenter Bauplatz am Eingang der Stadt Aalen für ein prominentes Firmengebäude. „Spätestens im Sommer 2019 wollen wir aus den für uns längst beengten Räumen im Proviantamt hierher in unser eigenes Gebäude ziehen.“, so Kai Bodamer, Geschäftsführender Gesellschafter der i Live Gruppe. Er bildet gemeinsam mit Amos Engelhardt, Thorsten Beer und Ewald Schwenger die Führungsriege des Unternehmens. „Unser Dank gilt vor allem auch der Stadtverwaltung, die unser Vorhaben von Anfang an unterstützt hat.“, so Bodamer weiter.

Der neue, hochmoderne Büroturm ist in seiner Form ein einmaliges Wahrzeichen für die Stadt Aalen. Die dynamische Architektur spiegelt auch gleich die Firmenphilosophie wieder: „Wir bauen nicht nur Gebäude, sondern füllen diese mit Leben und unserem Spirit.“ Der i Live Tower wird als Stahlbetonskelettbau mit Glasfassade und Aluminiumverbundplatten gebaut. Rund 2500 Kubikmeter Beton und 400 Tonnen Stahl werden bis 2019 hierfür verbaut.

Die i Live Gruppe wird in den untersten drei Etagen des neuen Büroturms einziehen; im Erdgeschoss zusätzlich ein Gastronomiebetrieb. Die Geschosse 4 bis 7 werden vermietet. „Vor allem an Firmen aus Aalen.“, so Kai Bodamer. Als Highlight des neuen Wahrzeichens entsteht im obersten Stock die „TA OS Skybar“. Die „beste Bar Deutschlands“ zieht es nach ihrem bereits etablierten Standort im Schorndorfer Postturm nun auch nach Aalen. Weitere krönende Aspekte des neuen i Live Towers sind neben den entstehenden Gastronomie Bereichen auch ein Sportfeld auf der Dachterrasse des 3-geschossigen Nebengebäudes und eine Rutsche im Inneren. Dort können die Mitarbeiter neben Treppen und Aufzug gerne auch mal diese Variante der Beförderung nutzen. „Unser Konzept und unsere Philosophie spiegeln sich eben auch in unserem neuen i Live Tower wider.“, wie Amos Engelhardt abschließend zusammenfasst.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 3 =